Aufruf: Sagen Sie jetzt nichts, Herr Schnorrenberg!

Liebe Leser*innen, liebe Freund*innen, liebe Welt!

In diesem Blog fehlt etwas. Und zwar meine Wenigkeit! Deshalb möchte ich erneut einen Versuch starten, dem möglichst kreativ entgegen zu wirken. Und zwar in photographischer Form!

Angelehnt an das wundervoll selbstironische “Interview ohne Worte” in der Süddeutsche Zeitung möchte ich euch deshalb aufrufen, mir ein ganzes Pandämonium an Fragen zukommen zu lassen. Diese Fragen können alles Mögliche sein! Hauptsache sie sind über Photos beantwortbar und im Hinblick auf mich als Interviewpartner irgendwie aussagekräftig, witzig, pointiert, trollig, ect. pp.. You get the gist.

tl;dr

Gesucht: Ausgefallene Fragen zu meiner Person, Meinungen, Interessen und dem Rest der Welt!
Belohnung: Hoffentlich eben solche ausgefallene Antworten als Photos (mit mir drauf)!
Wieso? Dieses Blog braucht <3!

Schreibt die Fragen einfach in die Kommentarbox. Am 1. August werde ich sie dann erst einmal sichten und schauen, was so heraus gekommen ist. :3

LG und so weiter und sofort!
Jan

12 Gedanken zu “Aufruf: Sagen Sie jetzt nichts, Herr Schnorrenberg!

  1. Stell Dir vor, Rot-Schwarz regiert nicht mehr in Berlin. Würdest Du eine neue Auflage von Rot-Grün in Berlin befürworten?

  2. Coole Idee, ich versuch mal mir was auszudenken 🙂

    – Wie würdest Du Deinen Studiengang beschreiben?
    – Deine Haltung zu (Urheberrecht/Privatsphäre/…)
    – Was war Deine Motivation politisch aktiv zu werden?
    – Was darf bei der Revolution auf gar keinen Fall fehlen?

    So, das war’s mal fürs erste.

  3. Erster Versuch gab 503 … hmm …

    – Sie studieren? Aber was denn?

    – Eine typische Handbewegung zur Jugendorganisation Ihrer Wahl, bitte.

  4. “Der BAK der Linksjugend solid ist….”
    “Wenn schon Drogen, dann….”
    “Wenn ich an Turbonegro denke…”
    “Und was ist mit Deutschland?”
    “IDF oder Antifa?”

  5. “Herr Schnorrenberg, welches ist ihr liebstes Verkehrsmittel?”
    “Woran glauben sie, Herr Schnorrenberg?”

  6. „Herr Schnorrenberg, wie sehen Sie die Klimaerwärmung? Existiert sie oder ist sie das Ergebnis falsch interpretierter Wetterdaten?“

    „Was ist für Sie die Zukunft der Energiegewinnung?“

    „Wird die gleichgeschlechtliche Ehe (gemeinhin als ‚Homoehe‘ bezeichnet) bald Realität sein?“

  7. Wie kamst du auf diese Spektrallinie?
    Du bist damals aus dem Landesvorstand der Grünen Jugend Berlin zurückgedrehten. Wie denkst du über die GJB?
    Wie siehst du dich in 10 Jahren?
    Was ist dein Lieblingsessen?
    Was war dein schönstes Erlebnis im Studentenleben?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.