Rezension: Entspannt in die Barbarei – Esoterik, (Öko)Faschismus und Biozentrismus – Jutta Ditfurth

Jutta Ditfurth, mir als Grüner eher bekannt als polternde Talkshow-Nomadin, hat 1996 ihre Recherchen zur Verknüpfung esoterischer und rechter Ideologien mit den ökologisch orientierten (Alternativ)-Bewegungen niedergeschrieben. Da ich zu diesem Thema auch gerne poltere, hatte ich mir von diesem Buch einige weiterführende Erkenntnisse erhofft, zumal ihre theoretische Arbeit im Gegensatz zu ihren verbitterten Abrechnungen mit ihrer […]

Weiterlesen von "Rezension: Entspannt in die Barbarei – Esoterik, (Öko)Faschismus und Biozentrismus – Jutta Ditfurth"

Naturschutz? Nein, Danke!

Naturschutz. Wie schön. Die “sinnlichste Zone des Umweltschutzes – gleichsam dessen erogene Zone”, wie es der Umwelthistoriker Joachim Radkau so bildhaft beschreibt 1)Radkau: Joachim: Die Ära der Ökologie, bpb, S. 231 . Das klingt erstmal ziemlich sexy. Ist es aber nicht. Erotik erzielt seine Ausstrahlungskraft aus den Künsten der Darstellung. Aus dem kalkulierten Spiel mit Erwartungen. Dies […]

Weiterlesen von "Naturschutz? Nein, Danke!"