Hipster & Atombomben

Der späte Ruf nach erneuerbaren Energien ist wenig hoffnungsvoll. Und gerade hier setzt die Fortschrittsskepsis einer Zeit ein, die irgendwann mal post-nuklear sein will. Technologischer Innovation, auch „grüner“, wird per se nicht mehr zugetraut, unsere Lebensqualität zu verbessern. Um einen häufig in der Atomdebatte skandierten Spruch zu bedienen: „Sicher ist nur das Risiko“. Unser Erwartungshorizont […]

Weiterlesen von "Hipster & Atombomben"

Ich glaube nicht mehr an einen Politikwechsel. Und das ist das Problem.

tl;dr 39. Eine magische Zahl ist das nicht. Aber bedeutungsstark ist sie trotzdem. 39% ist Rot-Grün. Beziehungsweise der gewichtete Mittelwert der 11 aktuellsten Meinungsumfragen zur Bundestagswahl für Rot-Grün Anfang August 2013. 39%, das ist ein Wert der die Untergrenze für die aktuellen Umfragergebnisse der CDU/CSU darstellt. 39%  ist nicht die Mehrheit. 39% ist die Einladung, […]

Weiterlesen von "Ich glaube nicht mehr an einen Politikwechsel. Und das ist das Problem."

Naturschutz? Nein, Danke!

Naturschutz. Wie schön. Die “sinnlichste Zone des Umweltschutzes – gleichsam dessen erogene Zone”, wie es der Umwelthistoriker Joachim Radkau so bildhaft beschreibt 1)Radkau: Joachim: Die Ära der Ökologie, bpb, S. 231 . Das klingt erstmal ziemlich sexy. Ist es aber nicht. Erotik erzielt seine Ausstrahlungskraft aus den Künsten der Darstellung. Aus dem kalkulierten Spiel mit Erwartungen. Dies […]

Weiterlesen von "Naturschutz? Nein, Danke!"

Kritik am Urheber*innenrecht. Unsere intertextuelle Lebensrealität.

Eine Reaktion auf den Blogpost ““This is Why I Pirate”: How A Groundless Copyright Threat Destroyed A Young Film Student’s Dreams and Career” vom Center for the Study of Innovative Freedom und ein erster Versuch, zum Urheber*innenrecht zu bloggen. Inhaltliche Kritik ist sehr gerne gesehen, vor allem da ich noch nicht begriffssicher bin. Ich bin […]

Weiterlesen von "Kritik am Urheber*innenrecht. Unsere intertextuelle Lebensrealität."